• Facebook
  • Twitter
  • RSS

Negativkampagne

Wer im Internet Stimmung gegen Rakhat Aliyev gemacht hat.

Schulden

Warum immer mehr Jugendliche ins Minus schlittern

China

Weshalb Männer im Dorf und Frauen in der Stadt keine Partner finden.

Lebensarten

Der Wahnsinn, das Angeln, die Freiheit

Lebensarten

Der Wahnsinn, das Angeln, die Freiheit

Ota Pavel war der berühmteste Sportreporter Tschechiens. Er wäre in diesem Jahr 80 Jahre alt geworden. Bei den Olympischen Winterspielen 1964 in Innsbruck ist er verrückt geworden. Eine Liebeserklärung an ihn und den Fluss.
0
Lebenslieder... von Reinhold Bilgeri

Musik

Lebenslieder... von Reinhold Bilgeri

Der gebürtige Vorarlberger brachte im August seinen neuen Film „Der Atem des Himmels“ in die Kinos. Es handelt sich um die Verfilmung seines gleichnamigen Romans aus dem Jahr 2005, bei der er das Drehbuch schrieb und Regie führte. Seit den Siebziger ...
0
Gutenberg schau oba

Lebensarten

Gutenberg schau oba

Sie zeigen keine Videos, produzieren Wegwerf-Content und hinterlassen schwarze Spuren an den Händen – vor allem aber stehen Zeitungen und Magazine der Debattenkultur im Weg. Eine Betrachtung.
0
Kinderspiel

Lebensarten

Kinderspiel

Pädagogisch wertvoll und trotzdem spannend, frech und innovativ. Das neue Theater für Kinder und Jugendliche versucht den Spagat und bringt von der Avantgarde bis hin zum Klassiker alles auf die Bühne.
0
Lebenslieder... von Anna Mitgutsch

Musik

Lebenslieder... von Anna Mitgutsch

Die Autorin (zuletzt erschien „Wenn du wiederkommst“ bei Luchterhand) trennt „Lebenslieder und Lebensmenschen von Lebensabschnittsliedern und -partnern. Lebenslieder überdauern Veränderungen und Moden. Und Gründe, warum gerade sie und kein andere ...
0
Der Archivar

Lebensarten

Der Archivar

Blacky Schwarz war Georg Danzers Manager, heute arbeitet er für Rainhard Fendrich. Vor allem aber pflegt er seine Sammlung österreichischer Tonträger. Ein Besuch im privaten Austropopmuseum.
0
Zwischen heiler und geiler Welt

Lebensarten

Zwischen heiler und geiler Welt

Er malte kopulierende Frösche, illustrierte Kinderbücher und zeichnete Plakate für Pepsi. Tomi Ungerer, das renommierteste Schmuddelkind der Kunstszene, über Selbstzweifel und die Vorteile der Onanie.
0