• Facebook
  • Twitter
  • RSS

Negativkampagne

Wer im Internet Stimmung gegen Rakhat Aliyev gemacht hat.

Schulden

Warum immer mehr Jugendliche ins Minus schlittern

China

Weshalb Männer im Dorf und Frauen in der Stadt keine Partner finden.

Praktikum bei DATUM

Ein redaktionelles Praktikum bei DATUM dauert drei Monate. Praktika werden das ganze Jahr über vergeben und sind unbezahlt. Entlohnt werden von Praktikanten verfasste Textbeiträge. Zusätzlich zu einem Lebenslauf bitten wir um eine Arbeitsprobe. Wir erwarten eine Reportage über das Leben Ihres ältesten lebenden Familienmitglieds im Umfang von 5.000 Zeichen (inkl Leerzeichen.)

Neben der Arbeitsprobe müssen auf einem Extrablatt eine Dokumentation der Recherche und die Quellen angeführt werden.

Bitte schicken Sie das alles als PDF an: bewerbung@datum.at

 

Post scriptum: Hilfestellungen

Die nachfolgende Literatur empfehlen wir angehenden Praktikanten – für eine verständliche Sprache, als Überblick über die österreichische Medienlandschaft oder als Beispiel für guten Journalismus:

Harald Fidler:  „Im Vorhof der Schlacht. Österreichs alte Medienmonopole und neue Zeitungskriege“

Peter Glotz, Wolfgang R. Langenbucher:  „Der mißachtete Leser. Zur Kritik der deutschen Presse“

Walther von LaRoche, Klaus Meier und Gabriele Hooffacker: „Einführung in den praktischen Journalismus“

Egon Erwin Kisch: „Der rasende Reporter“

Wolf Schneider: „Wörter machen Leute. Magie und Macht der Sprache“

Wolf Schneider: „Deutsch für Profis. Wege zu gutem Stil“

Hunter S. Thompson:  „Fear and Loathing on the Campaign Trail“

Günter Wallraff: „Ich – der andere. Reportagen aus vier Jahrzehnten“

Als Wegweiser für ethischen Journalismus, wie ihn DATUM versteht, empfehlen wir die Lektüre unserer Redaktionsrichtlinien.