• Facebook
  • Twitter
  • RSS

Streitgespräch

Neos-Chef Matthias Strolz über die Grenzen des Liberalismus.

Ziesel

Warum 130 Erdhörnchen einen Bauträger 18 Millionen Euro kosten.

Kirche

Über das Leben in einem der strengsten Klöster der Welt mitten in Graz.

5. November 1978

Das Volk lehnt Zwentendorf ab

1.     Bei der Volksabstimmung über die Inbetriebnahme des Kernkraftwerks Zwentendorf entscheidet sich die österreichische Wählerschaft mit 50,47 Prozent knapp gegen die friedliche Nutzung der Kernenergie. Trotz einer gegenteiligen Ankündigung trat der damalige Kanzler Bruno Kreisky nach der Abstimmung – er hatte sich für das Kraftwerk eingesetzt – nicht zurück. Bei der Wahl im darauffolgenden Jahr fuhr er wieder eine absolute Mehrheit ein. Seit 2010 wird auf dem Gelände des Kraftwerks eine Photovoltaik-Anlage betrieben und auf diese Weise doch noch Strom erzeugt. Die Webseite des AKW Zwentendorf bietet einen virtuellen Rundgang an:

Zwentendorf