• Facebook
  • Twitter
  • RSS

Streitgespräch

Bundespräsident Heinz Fischer über Streitkultur, Liberalismus und Sozialismus.

In 24 Stunden um die Welt

Einmal um den Globus in 24 Geschichten aus aller Welt, von Mumbai über Tokio nach Sarajevo.

Schuld und Sühne

Das Gefängnis ist gescheitert. Justizminister Brandstetter verspricht längst notwendige Reformen, an die kaum wer glaubt.

12. Dezember 1968

Der letzte Winnetou-Film kommt in die Kinos

Für Pierre Brice war es die Rolle seines Lebens, für Lex Parker das große Comeback nach seinen Tarzan-Filmen Ende der 1940ern. Die Verfilmungen frei nach den Romanen Karl Mays waren die deutschen Kinohits der 1960er. Lex Barker als Old Shatterhand brachte es auf einen Bravo-Starschnitt, Pierre Brice alias Winnetou  auf unglaubliche drei: Ein einsamer Rekord in der langjährigen Bravo-Geschichte. Der letzte gemeinsame Film der Beiden feierte am 12. Dezember 1968 Premiere im Münchner Mathäser-Filmpalast seine Premiere. Martin Böttcher komponierte die bekannte Filmmusik: