• Facebook
  • Twitter
  • RSS

Mordfall

Vom Leben und Sterben der transsexuellen Hande Defne Öncü.

Steiermarkwahl

Auf Tour mit FPÖ-Spitzenkandidat Mario Kunasek.

Irak

Eine deutsche Familie führt den Kampf gegen den IS.

11. November 2000

Die Katastrophe von Kaprun

In Kaprun in Salzburg sterben bei einer Brandkatastrophe 155 Menschen, darunter viele Kinder und Jugendliche. Als Brandursache wird ein technischer Defekt in einem Heizlüfter angesehen, der 18 Liter ausgelaufenes Hydrauliköl in Brand setzt. Im Tunnel der Standseilbahn zum Kitzsteinhorn hält der Zug aufgrund der durchgebrannten Hydraulikleitungen. Der Luftzug im Tunnel, der knapp 3300 der insgesamt 3900 Meter langen Strecke ausmacht, wirkt wie in einem Kamin, facht das Feuer an und treibt die giftigen Gase in den Zug. Alle Opfer sterben an Rauchgasvergiftung. In einer ARD-Dokumentation sprechen Überlebende: