• Facebook
  • Twitter
  • RSS

Streitgespräch

Neos-Chef Matthias Strolz über die Grenzen des Liberalismus.

Ziesel

Warum 130 Erdhörnchen einen Bauträger 18 Millionen Euro kosten.

Kirche

Über das Leben in einem der strengsten Klöster der Welt mitten in Graz.

11. November 2000

Die Katastrophe von Kaprun

In Kaprun in Salzburg sterben bei einer Brandkatastrophe 155 Menschen, darunter viele Kinder und Jugendliche. Als Brandursache wird ein technischer Defekt in einem Heizlüfter angesehen, der 18 Liter ausgelaufenes Hydrauliköl in Brand setzt. Im Tunnel der Standseilbahn zum Kitzsteinhorn hält der Zug aufgrund der durchgebrannten Hydraulikleitungen. Der Luftzug im Tunnel, der knapp 3300 der insgesamt 3900 Meter langen Strecke ausmacht, wirkt wie in einem Kamin, facht das Feuer an und treibt die giftigen Gase in den Zug. Alle Opfer sterben an Rauchgasvergiftung. In einer ARD-Dokumentation sprechen Überlebende: