• Facebook
  • Twitter
  • RSS

Streitgespräch

Neos-Chef Matthias Strolz über die Grenzen des Liberalismus.

Ziesel

Warum 130 Erdhörnchen einen Bauträger 18 Millionen Euro kosten.

Kirche

Über das Leben in einem der strengsten Klöster der Welt mitten in Graz.

23. November 2004

Die Orange Revolution beginnt

In der Ukraine erklärt die Oppositionspartei Unsere Ukraine (Nascha Ukrajina) prowestlichen Kandidaten Wiktor Juschtschenko zum Sieger und wirft Wiktor Janukowitsch Wahlbetrug vor. Juschtschenkos Partei ruft zu Massenprotesten in Form eines „friedlichen Marschs“ auf das Parlamentsgebäude in Kiew auf. Die als Orange Revolution bekannt gewordenen friedlichen Proteste gegen Wahlfälschung dauern mehrere Wochen und münden in einem Beschluss des Obersten Gerichts, das die Wiederholung der Stichwahl zwischen Juschtschenko und seinem Kontrahenten Wiktor Janukowytsch zur Folge hat. Bereits im September hatte eine Dioxinvergiftung Juschtschenkos für Aufsehen gesorgt, welche den Verdacht der Wahlfälschung von Seiten Janukowytschs noch verstärkte. Ein kurzer Beitrag des Schweizer Fernsehens zeigt, wie knapp Juschtschenko mit dem Leben davonkam: