• Facebook
  • Twitter
  • RSS

Sexarbeit

Wie sich Salzburg an Prostituierten bereicherte.

Gagenkaiser

Warum die Wiener Bezirksvorsteher ein hohes Gehalt, aber fast keine Kompetenzen haben.

Italien

Das System der Ausbeutung afrikanischer Erntehelfer.

19. November 1962

Die Spiegel-Affäre kostet fünf FDP-Ministern den Job

Fünf Bundesminister der FDP treten wegen der Spiegel-Affäre zurück. Nach einem Artikel über Schwächen der Bundeswehr waren zuvor Mitarbeiter des Nachrichtenmagazins Der Spiegel verhaftet und wegen Landesverrat angeklagt worden. Die Aktion der Regierung Adenauer löste sowohl bei der Presse als auch bei der übrigen Bevölkerung Deutschlands massive Proteste aus. Schließlich wurde die Anklage fallen gelassen und die inhaftierten Spiegel-Mitarbeiter wurden aus der Untersuchungshaft entlassen, zuletzt Herausgeber Rudolf Augstein nach insgesamt 103 Tagen Haft. Im Archiv des Spiegel kann der rund 60.000 Zeichen starke Artikel nachgelesen werden:

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-25673830.html