• Facebook
  • Twitter
  • RSS

Streitgespräch

Bundespräsident Heinz Fischer über Streitkultur, Liberalismus und Sozialismus.

In 24 Stunden um die Welt

Einmal um den Globus in 24 Geschichten aus aller Welt, von Mumbai über Tokio nach Sarajevo.

Schuld und Sühne

Das Gefängnis ist gescheitert. Justizminister Brandstetter verspricht längst notwendige Reformen, an die kaum wer glaubt.

13. Dezember 1948

Die Thälmann-Pioniere werden gegründet

Am 13. Dezember 1948 wurde die Pionierorganisation „Ernst Thälmann“ als Teil der „Freien Deutschen Jugend“ (FDJ) in der der Sowjetischen Besatzungszone, später DDR, gegründet. Sie war eine politische Massenorganisation für die Kleinsten im Alter von 6 -13/14 Jahren. In die FDJ konnte ab dem 14. Lebensjahr aufgenommen werden.  Diese politische Kinderorganisation, fest in den Schulen der DDR verankert, war der erste von vielen Versuchen, die Bürger der DDR ideologisch zu schulen und zu festigen. Benannt wurde sie nach dem Säulenheiligen der DDR: Der deutsche Arbeiterführer Ernst Thälmann war von 1925 bis 1933 Vorsitzender der Kommunistischen Partei Deutschlands (KPD) und wurde 1944 –nach elf Jahren Isolationshaft - auf Befehl Hitlers im KZ Buchenwald erschossen. Ihre Pionierhymne war „Fröhlich sein und singen“: