• Facebook
  • Twitter
  • RSS

Streitgespräch

Neos-Chef Matthias Strolz über die Grenzen des Liberalismus.

Ziesel

Warum 130 Erdhörnchen einen Bauträger 18 Millionen Euro kosten.

Kirche

Über das Leben in einem der strengsten Klöster der Welt mitten in Graz.

16. Jänner 1995

FM4 geht on air

Das jüngste Radioprogramm des Österreichischen Rundfunks sollte von der ersten Sekunde on air die alternative Kultur und Lebensart junger Menschen widerspiegeln und die österreichische Musikszene unterstützen. Am 16. Januar 1995 lief FM4 erstmals als sechsstündige Abendschiene auf Blue Danube Radio, später ersetzte es den englischsprachigen Sender ganz. Bei seiner Zielgruppe, den 14 bis 49-Jährigen hält FM4 heute einen Marktanteil von vier Prozent. Hier gibt ein Hörer den FM4-Moderatoren Stermann und Grissemann Tips für ihre Sendung: