• Facebook
  • Twitter
  • RSS

Krisen

Warum das bestimmende Gefühl im Westen die Angst ist.

Armut

Wie ein ehemaliger FPÖ-Politiker Sozialmärkte neu erfindet.

Fussball

Wie afrikanische Talente von Spielervermittlern ausgebeutet werden.

16. Dezember 1999

Günter Grass erhält den Literaturnobelpreis

Er ist einer der bedeutendsten deutschsprachigen Schriftsteller der Gegenwart. Günter Grass schreibt gegen das Vergessen, in seinen Werken thematisiert er die Zeit des Nationalsozialismus. Politisch engagiert er sich, laut Eigendefinition, links der Mitte. Umso größer war 2006 der Skandal, als bekannt wurde, dass Grass, eine der moralischen Instanzen des Nachkriegsdeutschlands, Mitglied der Waffen-SS war. Sein literarisches Schaffen wurde am 16. Dezember 1999 mit dem Literaturnobelpreis gewürdigt. Eine Hommage an sein bekanntestes Werk, „Die Blechtrommel“ (1959), widmete ihm Harald Schmidt anlässlich dessen 50. Jubiläum: