• Facebook
  • Twitter
  • RSS

Krisen

Warum das bestimmende Gefühl im Westen die Angst ist.

Armut

Wie ein ehemaliger FPÖ-Politiker Sozialmärkte neu erfindet.

Fussball

Wie afrikanische Talente von Spielervermittlern ausgebeutet werden.

1. Februar 1874

Hugo von Hofmannsthal wird geboren

Am 1.Februar 1874 wurde Hugo von Hofmannsthal, eigentlich Hugo Laurenz August Hofmann, Edler von Hofmannsthal, in Wien als Sohn eines Bankdirektors geboren. Bereits in der Gymnasialzeit trat er durch seine dichterische Begabung hervor, weil er als Schüler aber noch nicht veröffentlichen durfte, wurden seine ersten Gedichte in der Tageszeitung Die Presse unter den Pseudonymen Loris, Loris Melikow und Theophil Morren gedruckt. Nach seinen ersten offiziellen Auftritten mit 17 galt Hofmannsthal als Wunderkind. Mit 26 Jahren veröffentlichte er bereits seine letzten Gedichte und geriet in eine tiefe Schaffenskrise, die er nie ganz überwinden sollte. In seinem Zweifel an der Sprache selbst schrieb er den so genannten „Chandos-Brief“, der eines der wichtigsten literarischen Dokumente seiner Zeit werden sollte.