• Facebook
  • Twitter
  • RSS

Krisen

Warum das bestimmende Gefühl im Westen die Angst ist.

Armut

Wie ein ehemaliger FPÖ-Politiker Sozialmärkte neu erfindet.

Fussball

Wie afrikanische Talente von Spielervermittlern ausgebeutet werden.

20. Dezember 1946

„Ist das Leben nicht schön?“ feiert seine Premiere

Am 20. Dezember 1946 kam Frank Capras „It’s a Wonderful Life“, so der Originaltitel, in den USA in die Kinos. Trotz James Stewart in der männlichen Hauptrolle floppte die sozialkritische Tragikomödie  an den Kassen. Auch bei den Oscars ging der fünffach nominierte Film leer aus.  Erst TV-Wiederholungen ab Mitte der 1970er machten ihn zu dem amerikanischen Weihnachtsfilm schlechthin. 2006 wurde „Ist das Leben nicht schön?“ vom American Film Institute  zum inspirierendsten Film aller Zeiten gewählt.