• Facebook
  • Twitter
  • RSS

ÖNORM

Wie das intransparente Normenwesen unseren Alltag prägt.

Gemeindefusion

Weshalb ein steirischer Ort wider Willen aufgelöst wird.

Islamischer Staat

Wie Bewohner im irakischen Mossul die IS-Terrorherrschaft erleben. 

28. Jänner 1813

Jane Austen veröffentlicht „Pride and Prejudice“

Das Leben der mittelständischen Familie Bennet mit ihren fünf Töchtern, die noch ledig sind, aber verheiratet werden sollen, steht im Mittelpunkt des Romans „Pride and Prejudice“. Am 28. Januar 1813 wurde das Buch anonym mit dem Vermerk „by a lady“ veröffentlicht. Zu dieser Zeit war es ein Tabu für Frauen gewisser Gesellschaftsschichten, Geld zu verdienen, vor allem durch die Schriftstellerei. Es war Jane Austen, die die erste Version des Romans bereits mit 21 Jahren verfasst hatte. Nachdem diese von Verlegern abgelehnt wurde, überarbeitete sie den Text. Die zeitgenössische Gesellschaftsstudie wurde zu Jane Austens populärsten Roman. Später machten findige Entertainer aus einem Stück Weltliteratur ein Broadway Musical: