• Facebook
  • Twitter
  • RSS

Krisen

Warum das bestimmende Gefühl im Westen die Angst ist.

Armut

Wie ein ehemaliger FPÖ-Politiker Sozialmärkte neu erfindet.

Fussball

Wie afrikanische Talente von Spielervermittlern ausgebeutet werden.

15. September 1885

Jumbo kollidiert mit einer Eisenbahn

Jumbo, genannt „König der Elefanten“, war einer der ersten afrikanischen Elefanten in Europa und ab 1865 die Hauptattraktion des Londoner Zoos. 1882 kaufte ihn der amerikanische Schausteller Phineas Taylor Barnum. In New York angekommen, wanderte er begleitet von einer Zirkusparade den Broadway entlang bis zum Madison Square Garden. 1885 fand er ein tragisches Ende, als er aufgrund eines Weichenfehlers mit einem Zug kollidierte, sowohl Jumbo als auch der Lokomotivführer kamen ums Leben. Walt Disney adaptierte Jumbos Geschichte 1941 kindergerecht im Film Dumbo: