• Facebook
  • Twitter
  • RSS

Streitgespräch

Neos-Chef Matthias Strolz über die Grenzen des Liberalismus.

Ziesel

Warum 130 Erdhörnchen einen Bauträger 18 Millionen Euro kosten.

Kirche

Über das Leben in einem der strengsten Klöster der Welt mitten in Graz.

21. Jänner 1793

König Ludwig XVI. wird enthauptet

Die französische Revolution war in vollem Gange, als König Ludwig XVI. 1791 von Revolutionären dazu gezwungen wurde, seine Macht durch eine geschriebene Verfassung stark einzuschränken. 1792 wurde er als König von Frankreich abgesetzt. Die Franzosen warfen ihrem ehemaligen Monarchen vor, mit Feinden Frankreichs kollaboriert zu haben. Am Vormittag des 21. Januars 1793 wurde Ludwig XVI. unter seinem bürgerlichen Namen Louis Capet auf dem Place de la Revolution in Paris guillotiniert. 200 Jahre später fragte der französische Privatsender TF1 sein Publikum, ob die Strafe Ludwig des XVI. gerechtfertigt gewesen sei. Anrufer konnten sich entweder für „Todesstrafe“ oder für „Freispruch“ entscheiden. 55 Prozent sprachen den ehemaligen König daraufhin frei. Die Zeichentricksendung Family Guy arbeitet sich satirisch an dem historischen Ereignis ab: