• Facebook
  • Twitter
  • RSS

Neue Gesprächsreihe

Sibylle Hamann fragt nach. Diesmal Bildung.

Medikamente

Warum Kleinkindern Antidepressiva verschrieben werden.

Indien

Wie eine selbsternannte Liebespolizei verfolgten Paaren hilft.

3. Jänner 1851

Léon Foucault weist die Erdrotation nach

Der französische Physiker Léon Foucault (1819-1868) bewies mithilfe eines Pendels, heute foucaultsches Pendel genannt, die Erdrotation. Am 3. Januar 1851 erkannte er bei einem Experiment in seinem Keller, dass sich der Verlauf eines aufgehängten Pendels mit der Zeit änderte. Einen Monat später führte er mit einem 67 Meter langen und 28 Kilogramm schweren Pendel einen Versuch im Pariser Panthéon durch und wies damit die Umdrehung der Erde nach. Aufgrund der Corioliskraft, scheint sich die Schwingungsebene des Pendels langsam relativ zur Erdebene zu drehen. Die Schwingungsebene im Raum bleibt dabei erhalten. Die Art der Drehung hängt von der geografischen Breite des Ortes auf der Erde ab. Hier eine Live-Webcam zum foucaultschen Pendel der Universität Heidelberg.