• Facebook
  • Twitter
  • RSS

Gespräch

Kabarettist Florian Scheuba spricht mit Rapid-Trainer Zoran Barisic über Flüchtlinge, Geld und Fußball.

 
 
 
 

Revolution

Was nach fünf Jahren vom Arabischen Frühling übrig ist.

 
 
 

Musik

Wo »Sound of Music« noch Massen begeistert.

 
 

15. November 1956

„Love me Tender“ hat Premiere

In den USA hat der erste von 31 Spielfilmen mit Elvis Presley unter dem Titel „Love me Tender“ (deutscher Titel: Pulverdampf und heiße Lieder) Premiere in New York City. Es ist der einzige Film, in dem Presley stirbt, da seine Mutter Gladys beim Tod ihres Sohnes auf der Leinwand zu weinen anfing und Presley daraufhin verlangte, dass nie wieder einer seiner Charaktere sterben dürfe. Im Zuge der Dreharbeiten, die gerade mal eineinhalb Monate dauerten und am 8. Oktober abgeschlossen waren, nahm Presley unter anderem auch den gleichnamigen Nummer-1-Hit der Billboard-Charts auf. Die Single verdrängte einen anderen Hit (Hound Dog) des Künstlers von der Spitze. Den Film von 1956 gibt es auf YouTube im Originalton zu genießen: