• Facebook
  • Twitter
  • RSS

Streitgespräch

Neos-Chef Matthias Strolz über die Grenzen des Liberalismus.

Ziesel

Warum 130 Erdhörnchen einen Bauträger 18 Millionen Euro kosten.

Kirche

Über das Leben in einem der strengsten Klöster der Welt mitten in Graz.

4. September 2009

Luftangriff bei Kunduz

Am 4. September 2009 bombardierten zwei Flugzeuge der US-Streitkräfte im afghanischen Kunduz zwei von den Taliban entführte Tanklastwagen, dabei kamen über 100 Menschen ums Leben, darunter zahlreiche Zivilisten. Der Abschussbefehl kam von einer deutschen Bundeswehreinheit. Der damalige Bundesverteidigungsminister Franz-Josef Jung, der die Öffentlichkeit und Medien erst spät und dann falsch über die Anzahl der getöteten Zivilisten bei diesem Einsatz informierte, trat im Zuge der Affäre zurück. Die ZDF-Dokumentation „Der tödliche Befehl“ beschäftigt sich mit dem Vorfall: