• Facebook
  • Twitter
  • RSS

Streitgespräch

Bundespräsident Heinz Fischer über Streitkultur, Liberalismus und Sozialismus.

In 24 Stunden um die Welt

Einmal um den Globus in 24 Geschichten aus aller Welt, von Mumbai über Tokio nach Sarajevo.

Schuld und Sühne

Das Gefängnis ist gescheitert. Justizminister Brandstetter verspricht längst notwendige Reformen, an die kaum wer glaubt.

14. September 2003

Schweden stimmt gegen den Euro

Mit 56,2% stimmten die Schweden 2003 gegen den Beitritt zur Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion – und damit gegen die Einführung des Euro. Laut Schwedens Vertrag im Zuge des EU-Beitritts 1995 ist das Land jedoch verpflichtet, den Euro einzuführen. Bereits erfolgreich gegen den Euro durchgesetzt haben sich Dänemark und Großbritannien mithilfe ihres vertraglich vereinbarten „Opt-Out“-Rechtes, das den Staaten den endgültigen Nichtbeitritt erlaubt. Indem Schweden den Beitritt zum Wechselkursmechanismus (WKM) II nicht vollzieht, versucht das Land dem Euro zu entkommen, weil es so die Kriterien zur Euro-Einführung absichtlich nicht erfüllt. Angesichts der aktuellen Euro-Krise werden die Schweden vermutlich so schnell nicht umdenken. Ein Planspiel des deutschen Handelsblatt zeigt auf, wie die Euro-Zone sowieso bald zerfallen könnte:

www.handelsblatt.com/politik/international/der-euro-steuert-auf-den-eisberg-zu/4569202.html