• Facebook
  • Twitter
  • RSS

Streitgespräch

Bundespräsident Heinz Fischer über Streitkultur, Liberalismus und Sozialismus.

In 24 Stunden um die Welt

Einmal um den Globus in 24 Geschichten aus aller Welt, von Mumbai über Tokio nach Sarajevo.

Schuld und Sühne

Das Gefängnis ist gescheitert. Justizminister Brandstetter verspricht längst notwendige Reformen, an die kaum wer glaubt.

27. Dezember 1907

Sebastian Haffner wird geboren

Den meisten wird er durch sein 1978 veröffentlichtes Werk „Anmerkungen zu Hitler“ bekannt seien. Am 27. Dezember 1907 wurde Sebastian Haffner als Raimund Pretzel in Berlin geboren. Der studierte Jurist sah für sich im Unrechtsstaat Hitlers keine berufliche Zukunft und begann als Journalist und Publizist zu arbeiten. 1938 emigrierte Pretzel nach Großbritannien, wo er ab 1942 für die Zeitschrift „Observer“ tätig war. Um seine Familie in Deutschland zu schützen, gab er sich das Pseudonym Sebastian Haffner - Haffner nach der berühmten Haffner-Symphonie von Mozart, Sebastian in Verehrung für Bach. Nach dem Zweiten Weltkrieg ging er zurück nach Deutschland und arbeite unter anderem für Tageszeitung  „Die Welt“ und das Magazin „Stern“. 2000, ein Jahr nach seinem Tod, wurde „Die Geschichte eines Deutschen“ veröffentlicht, angeblich bereits 1939 seinerseits niedergeschrieben. Für eine ZDF-Dokumentation beschäftigte er sich ein Jahr vor der Veröffentlichung der „Anmerkungen zu Hitler“ mit der Marne-Schlacht des ersten Weltkriegs: