• Facebook
  • Twitter
  • RSS

Streitgespräch

Neos-Chef Matthias Strolz über die Grenzen des Liberalismus.

Ziesel

Warum 130 Erdhörnchen einen Bauträger 18 Millionen Euro kosten.

Kirche

Über das Leben in einem der strengsten Klöster der Welt mitten in Graz.

11. Jänner 2008

Sir Edmund Hillary stirbt

In den Fünfziger Jahren bestieg der damals 33-jährige Edmund Hillary zusammen mit dem nepalesischen Sherpa Tenzing Norgay den 8848 Meter hohen Gipfel des Mount Everest. Es war die erste dokumentierte Besteigung des höchsten Berges der Welt. Der neuseeländische Bergsteiger Hillary leitete auch die dritte Expedition zum Südpol, wanderte in Indien entlang des Ganges bis zu seiner Quelle und flog mit Neil Armstrong zum Nordpol. Er starb schließlich am Morgen des 11. Januars 2008 (Ortszeit) in Auckland an Herzversagen. Als größten Erfolg in seinem Leben bezeichnete Hillary die Gründung des Himalayan Trust, einer Organisation zur Unterstützung der nepalesischen Sherpas durch den Bau von Schulen und Krankenhäusern.