• Facebook
  • Twitter
  • RSS

Mordfall

Vom Leben und Sterben der transsexuellen Hande Defne Öncü.

Steiermarkwahl

Auf Tour mit FPÖ-Spitzenkandidat Mario Kunasek.

Irak

Eine deutsche Familie führt den Kampf gegen den IS.

7. September 1996

Tupak Shakur wird niedergeschossen

In der Nacht des 7. September wurde der Rapper Tupac Skakur nach dem Besuch eines Boxkampfs zwischen Mike Tyson und Bruce Seldon bei einem Drive-By-Shooting in Las Vegas von vier Kugeln getroffen. Er starb am 13. September 1996 wegen starker innerer Blutungen. Tupac Shakur wurde eingeäschert; angeblich wurden Teile seiner Asche mit Marihuanan vermischt und von seiner Crew, den Outlaw Immortals geraucht. Heutzutage müssen sich echte Gangstarapper einem ORF-Casting mit Sido stellen: