• Facebook
  • Twitter
  • RSS

ÖNORM

Wie das intransparente Normenwesen unseren Alltag prägt.

Gemeindefusion

Weshalb ein steirischer Ort wider Willen aufgelöst wird.

Islamischer Staat

Wie Bewohner im irakischen Mossul die IS-Terrorherrschaft erleben. 

15. Februar 1985

Udo Proksch wird verhaftet

Am 15. Februar 1985 wird der österreichische Designer und Unternehmer Udo Proksch wegen Betrugsverdachts verhaftet. Acht Jahre zuvor hatte er den Frachter „Lucona“ mit Schrott beladen, den Schrott aber mit 212 Millionen Schilling als Uranerzmühle versichern lassen. Er lies das Schiff darauf auf dem Indischen Ozean explodieren und riss dabei sechs Menschen in den Tod. Bereits am 28. Februar wurde er wieder freigelassen. Als die Journalisten Gerald Freihofner und Hans Pretterebner 1987 mit der Veröffentlichung von „Der Fall Lucona“ einen der größten politischen Skandale Österreichs entfachten, flüchtete Proksch. Das Buch zieht Verbindungen zwischen Proksch und der Politik, sowie dem berühmten Club 45, eine Art Herrenclub, der von führenden Mitgliedern der österreichischen Sozialdemokratie gegründet wurde. Proksch wurde 1989 auf dem Flughafen Wien-Schwechat gefasst und drei Jahre später wegen sechsfachen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt. Er starb 2001 an den Folgen einer missglückten Herztransplantation. Hier der Trailer zu m Film „Out of Control“, einer umstrittenen Verfilmung des Lebens von Udo Proksch aus dem Jahr 2010: