• Facebook
  • Twitter
  • RSS

Streitgespräch

Bundespräsident Heinz Fischer über Streitkultur, Liberalismus und Sozialismus.

In 24 Stunden um die Welt

Einmal um den Globus in 24 Geschichten aus aller Welt, von Mumbai über Tokio nach Sarajevo.

Schuld und Sühne

Das Gefängnis ist gescheitert. Justizminister Brandstetter verspricht längst notwendige Reformen, an die kaum wer glaubt.

25. September 1894

Uraufführung von Hauptmanns „Die Weber“

Das soziale Drama „De Waber“ (schlesisch) handelt vom Weberaufstand 1844. Im 19. Jahrhundert begann die Produktionsmechanisierung; weshalb die Bevölkerung durch die Abwertung der „Arbeit von Hand“ wegen der aufkommenden Massenproduktion um ihr ohnehin schon sehr geringes Einkommen fürchtete. Auch die schlesischen Weber konnten mit den Erzeugnissen aus dem Ausland nicht mithalten und wurden parallel zu immer geringerer Entlohnung abhängig von Exporthändlern, was zu einer breiten Verelendung der Arbeiter und deren Familien führte. Spontan protestierten 1844 hunderte schlesischer Weber. Kurz darauf wurde der Aufstand niedergeschlagen. Hauptmann kannte dieses Schicksal bereits von seinem Großvater und Urgroßvater, beide Weber. Gegen die Aufführungen war die preußische Regierung machtlos. Ausschnitt aus einer Aufführung am Deutschen Theater Berlin: